Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten

Wasserversorgung der Gemeinde Niederlauer

Wassergewinnung

Die Wassergewinnung erfolgt durch zwei Brunnen im Ebersbachtal, die 1996 bzw. 1998 ausgebaut wurden.
Die zulässige maximale Jahresentnahmemenge für beide Brunnen beträgt 130.000 m³.
2013 wurden in das Ortsnetz ca. 78.000 m³ Trinkwasser eingespeist.

Wasserschutzgebiet

Das Schutzgebiet erstreckt sich von den Brunnen aus in nordwestlicher Richtung in bewaldetes Gebiet. Konkurrierende Nutzungen sind daher auf ein Minimum beschränkt. Das gesamte Einzugsgebiet der Brunnen beträgt ca. 10 km².
Wasserschutzgebiete werden ausgewiesen, um bereits das auf die Brunnenanlagen zufließende Wasser vor Verunreinigungen zu schützen.

Wasserentkeimung

Nachdem eine Verteilung des Reinwassers über lange Strecken erforderlich ist (vom Ebers-bachtal bis zum Industriegebiet Niederlauer an der St 2445), wird es im Wasserwerk Unter-ebersbach mit einer Chloroxid-Anlage desinfiziert (Schutz- und Transport-Chlorung). Eine sehr feine Dosierung und ständige Überwachung gewährleistet dabei eine Minimierung des Chlordioxids.

Wasseraufbereitung

Zuvor wird das Rohwasser über einen sog. Flachbettbelüfter physikalisch entsäuert. In der 2. Aufbereitungsstufe findet eine chemische Entsäuerung statt. Diese besteht aus zwei offenen Schnellfiltern, die mit Kalziumkarbonat (Jurakalk) gefüllt sind.
Die Wasseraufbereitung dient der Reduzierung der im Wasser vorhandenen überschüssigen Kohlensäure und von Trübstoffen. Sie verhindert damit die Korrosion in den metallischen Rohrleitungen der Hausinstallation.

Wasserspeicherung

Aus den Filtern fließt das Wasser in den angeschlossenen Hochbehälter (750 m³) zur Bevorratung des Trinkwassers für Unter- und Oberebersbach, Nickersfelden und die Hochzone Niederlauer. Die Wasserspeicherung für die Tiefzone Niederlauer erfolgt über den Hochbehälter südwestlich von Niederlauer (300 m³).
Von den Hochbehältern aus werden die jeweiligen Ortsnetze mit Trinkwasser versorgt.

Trinkwasserhärte und Trinkwasseranalyse

Informationen darüber finden Sie ebenfalls unter Aktuelles - Trinkwasseranalyse.

Ansprechpartner:

Wassermeister Werner Väthröder
Bauhofgemeinschaft
Tel.: 09771 6354691
Handy: 0160 90618733
E-Mail:
Stefan Ziegler
Verwaltungsgemeinschaft
Bad Neustadt a. d. Saale
Tel.: 09771 6160 20
E-Mail:




Barrierefreiheit

Anschrift
Gemeinde Niederlauer
Hauptstraße 18
97618 Niederlauer

Tel 09771 68070
Fax 09771 68072


Öffnungszeiten

Montag

Niederlauer, Rathaus
18:00 bis 19:00 Uhr

Oberebersbach,
Gemeinschaftshaus
19:00 bis 19:30 Uhr

Unterebersbach,
Gemeinschaftshaus
19:30 bis 20:00 Uhr


Verwaltung

Verwaltungsgemeinschaft
Bad Neustadt a. d. Saale

www.bad-neustadt-vgem.de


Zum Öffnen von PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie sich hier kostenlos herunterladen können.